Holbæk Museum

Holbæk Museum

Attraktionen
Museen
Holbæk Museum: alten Gebäuden, die westindischen Inseln, Einrichtungsmuseum und Knabstrup-Keramik
Addresse

Klosterstræde 18

4300 Holbæk

Kontakt

E-Mail:holbaek@vestmuseum.dk

Telefon:59 43 23 53

Holbæks Museum ist eine ältere, hundertjährige Dame mit 13 einzigartigen Gebäuden aus der Zeit 1600 – 1800, das Mitten in der Stadt Holbæk gelegen ist. Das Museum bietet permanente sowie wechselnde Ausstellungen an, die die verschiedenen Sinne des Besuchers herausfordern. Das Museum ist auch für Kinder.

Einzigartiger Gebäudekomplex mit 12 alten Gebäuden und einer gemütlichen Hofatmosphäre im Stadtzentrum von Holbæk.

Das Museum in Klosterstræde 18 beherbergt u.a. alte Bauernstuben, einen Kaufmannshof, eine Arbeiterwohnung aus den 1940’ern sowie Knabstrup-Keramik.

Es werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt und Familienaktivitäten veranstaltet.

 

Einrichtungsmuseum

Besuchen Sie auch das Haus aus 1929 an Bakkekammen 45 - das einzige Einrichtungsmuseum Dänemarks für Bessere Bausitte.

Weitere informationen: +45 59 43 23 53 anrufen.

 

Dänemark und die westindischen Inseln

2017 ist es 100 Jahre her, dass Dänemark seine westindischen Inseln –Saint Thomas, St. John und St. Croix – verkauft hat und somit das Ende als Kolonialmacht auf den westindischen Inseln eingeleitet hat.

Über die Zeit als Kolonialmacht wurde viel gesagt und berichtet. Der Fokus dabei lag oft auf dem Reichtum, der dadurch nach Dänemark kam. Dies lag zum Großteil an der Zuckerproduktion, die von Sklaven unter unmenschlichen Bedingungen verrichtet worden ist.

Man hört allerdings kaum etwas über die restlichen Dinge, die Dänemark zu dieser Zeit beeinflusst haben. Dazu gehören jene Personen, die genügend Geld verdienten, um all die Stadtvillen in Kopenhagen zu bilden aber auch alle Menschen, die außerhalb der Hauptstadt wohnten. Der große Austausch von Güter, Geld und auch Menschen hatte Einfluss auf das ganze Land. Denn diese Menschen hatten ein Auge für neue Produkte, neue Zölle und neu Möglichkeiten.

 

Am 2. April 2018 wird die Ausstellung „Vestsjælland/Vestindien“ im Holbæk Museum eröffnet. Der Fokus liegt dabei auf dem Einfluss der Kolonialzeit auf die Region von Vestsjælland. Die Ausstellung zeigt, wie die Leute aus der Region gehandelt haben, auswanderten und Kontakt mit den westindischen Inseln hatten.

Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit zwei Werke des westindischen Künstlers La Vaughn Belle zu bestaunen. Seine Kunstwerke wurden davon inspiriert, wie die Vergangenheit des Landes einen eigenen Sinn von Identität, Geschichte und Realität entwickelt hat.

 

Addresse

Klosterstræde 18

4300 Holbæk

Öffnungszeiten

14 Nov 18 / 31 Dec 19

Tue, Wed, Thu, Fri

10:00 - 16:00

Sun

12:00 - 16:00

Aktualisiert von: